Gehörlosenschule Dresden

Das Schulgebäude wurde um 1970 errichtet und ist Teil des Gebäudekomplexes “Förderzentrum für Hörgeschädigte”.

VorhabenErneuerung Sanitärbereiche
BauherrLandeshauptstadt Dresden, Hochbauamt
Kennwert50 m² Brutto-Grundfläche
Zeitraum2015 / 2016
LeistungsumfangLPh 1-9

Das Projekt im Detail

Der erneuerte Sanitärbereich befindet sich im Erdgeschoss des kompakten 3-geschossigen Schulbaus über dem ehemaligen Heizungskeller. Darüber sind Unterrichtszimmer angeordnet. Zur Umsetzung der gewünschten neuen Aufteilung sowie eines behindertengerechten Ausbaus mit den erforderlichen Bewegungsflächen wurde der Grundriss des Sanitärbereiches im Zuge der Sanierung komplett neu strukturiert.

Großflächige Piktogramme und Beschriftungen weisen auf den zentralen Zugang hin, der mit einer teilweisen Verglasung eine gewisse Einsehbarkeit für die Lehrkräfte ermöglicht. Das vorhandene Hausalarmsystem arbeitet mit optischen Signalen und wurde auf die neue WC-Anlage ausgeweitet.